Jungschwan mit Angelsilk Aschach an der Donau

Einsatz Nr.: 281/2022

Heute Früh ging es für uns nach Aschach an der Donau. Es wurde ein Schwan gesichtet, der Angelmüll hinter sich herzog. Die Melderin behielt die Schwanenfamilie bis zu unserem Eintreffen im Auge. Die Schwäne wurden angefüttert und der betroffene Schwan gesichert. Währenddessen bemerkten wir, dass zwei Jungschwäne mit einem ca. 1m langen Silk zusammenhängen. Auch diese wurden gesichert und beide Tiere am Ufer vom Angelsilk befreit.

Das Silk hat sich bei beiden Tieren über den ganzen Körper verteilt.

Nach einem Check konnten die Schwäne wieder wohlbehalten zur Familie zurück ins Wasser gebracht werden. Somit ist die Familie wieder komplett.

Danke an die Melderin für ihre Hilfe.

Eine Frage stellt sich allerdings: warum passiert es immer wieder, dass sich Wasservögel mit Angelmüll verheddern und verletzen? Warum können Angler dem Müll nicht fachgerecht entsorgen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.