Verletzter Schwan Wels Wimpassing

Einsatz Nr.: 196/2021

Gestern Abend wurden wir von einer aufmerksamen Spaziergängerin über einen jungen Schwan, dem eine Schnur aus dem Schnabel hängt, informiert. Unverzüglich machten wir uns trotz des aufziehenden Gewitters auf den Weg. Beim Eintreffen wurde im strömenden Regen der kleine Schwan ausfindig gemacht und gesichert. Es handelte sich um einen Wollfaden, den der kleine geschluckt hat. Da die Schnur nicht einfach lösbar war, wurde der Schwan in das Tierheim/Tierschutzstelle Freistadt zur Behandlung gebracht. Sobald die Schnur entfernt wurde und er sich erholt hat, darf er wieder zur seiner Familie zurück!

Zum Abschluss gibts da nur zu sagen: es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.