Weiterbildung

Gestern nahm ein Teil unserer Mitglieder an einer Schulung im Tierheim/Tierschutzstelle Freistadt statt. Zusammen mit der Tierrettung Freistadt , der ICARA Tierrettung, der Tierrettung Oberösterreich TROÖ und dem Tierparadies Schabenreith wurden so in Theoretisch und Praktisch die Themenbereiche Insekten und Reptilien behandelt, sowie Techniken der Großtierrettung erlernt.

Wir bedanken uns bei Martin von Bee-safe – Sicherheit im Tierrettungseinsatz für die tolle Schulung.

Entenküken auf Abwegen Wels

Einsatz Nr.: 127/2022

Heute Vormittag wurden wir von Mitarbeitern einer Spedition in Wels zu einem einsamen Entenküken gerufen. Das Entenküken wurde auf dem Firmengelände unter einer Laderampe gefunden. Da anfangs weit und breit keine weiteren Entenküken zu sehen waren, wurde es vorerst mitgenommen.

Kurz darauf kam ein Anruf, dass sich die Entenfamilie bei einem nahegelegenen Biotop der Firma befindet. Da sich das Biotop in einer größeren Wiese befindet, wurde entschieden, die Entenfamilie dort wieder zusammenzuführen.

Somit kann die junge Familie in Ruhe plantschen.

Ente Gut, alles Gut😉

Danke an die Mitarbeiter für ihre Hilfe.

Ausgesetzte Kaninchen Holzwinden

Einsatz Nr.: 125/2022

Heute Abend wurden wir von einer Joggerin zu ausgesetzten Kaninchen in ein Waldstück neben einer Straße in Holzwinden gerufen. Mehrere Passanten begannen mit der Sicherung der Tiere.

Insgesamt wurden 11 Kaninchen gesichert. Ein Teil der Tiere ist krank. Die Tiere wurden zur weiteren Versorgung in das Tierheim/Tierschutzstelle Freistadt gebracht.

Danke an die Passanten für ihre Zivilcourage sowie an das Tierheim Freistadt für die gute Zusammenarbeit.

Fundhund Tolleterau

Einsatz Nr.: 122/2022

Heute Nachmittag wurden wir von der Polizei zu einem Fundhund nach Tolleterau gerufen. Der Hund ist gechipt aber nicht registriert.

Er wurde von uns in das Tierheim Wels gebracht.

Rüde, unkastriert, Rotes Halsband, camouflage Brustgeschirr

Wenn ihn jemand erkennt, bitte beim Tierheim Wels melden.Danke an die Finderin und an die Polizei für die gute Zusammenarbeit.

Ente in Kamin Gallneukirchen

Einsatz Nr.: 111/2022

Gestern Abend wurden wir von der Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gallneukirchen zu einer Ente in einem Kamin gerufen. Das Tier ist in den Kamin gefallen und konnte sich selbst nicht mehr befreien. Das Tier wurde durch die Feuerwehr befreit und an uns übergeben.

Da sie leicht verletzt ist, wurde die Mandarinente zur weiteren Versorgung in das Tierheim/Tierschutzstelle Freistadt gebracht.

Danke an alle Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

Rabenkrähe mit Schussverletzung Gunskirchen

Einsatz Nr.: 099/2022

Heute Früh wurden wir von der Polizei Gunskirchen zu einer angeschossenen Rabenkrähe gerufen. Das Tier wurde vor den Augen einer Zeugin von einem Baum geschossen und fiel verletzt zu Boden. Die Rabenkrähe wurde von uns zu einem Tierarzt gebracht, wo sie wegen ihrer schweren inneren Verletzungen nur mehr erlöst werden konnte.

Ein Verantwortlicher wurde noch nicht gefunden.

Die Polizei ermittelt.Danke an alle für die gute Zusammenarbeit.

Falsche Tierliebe

Gestern mussten wir bei einer Kontrolle im Welser Mühlbach leider eine etwas zu „große Tierliebe“ für Wasservögel feststellen. In einem Stiegenabgang fanden wir viele Semmel- und Brotstücke, ganze Semmeln und einen verschimmelten Brotwecken vor.

Liebe Tierfreunde wir wissen das es von vielen nur gut gemeint ist, aber diese Art Futter ist nicht geeignet. Sie führt dazu, dass die Tiere krank werden. Ausserdem können ganze Semmeln und Brotwecken nicht gegessen werden.

Achtung Tierquälerei Raum Alberndorf, Gallneukirchen, Unterweitersdorf

In den letzten drei Tagen kam es in den genannten Orten zu Taten der Tierquälerei. So wurde uns gestern an der Gusen in Gallneukirchen eine Ente, der der obere Schnabel gänzlich fehlte, gemeldet. Sie wurde von uns gesichert und in das Tierheim/Tierschutzstelle Freistadt gebracht. Leider konnte sie nur mehr erlöst werden.

Auch dem Tierheim Freistadt wurde vor kurzem ein Teichhuhn aus Alberndorf mit mehreren Brüchen am Bein gebracht.

Heute kam es in Unterweitersdorf zu einem Fall, wo ein Vogel an ein Brückengeländer angeklebt war. Auch für ihn gab es keine Chance mehr.
Bitte haltet die Augen offen.